Auf Initiative von Gemeinderätin Elisabeth Waldeck bewarb sich die Gemeinde Etzenricht 2018 für die Auszeichnung als einer der "100 Genussorte Bayerns". Mit Erfolg - denn im Mai 2018 durfte eine Etzenrichter Abordnung bestehend aus Bürgermeister Schregelmann, Hans Beutner und Bewerbungs-Schreiberin Elisabeth Waldeck in der Würzburger Residenz die Auszeichnung von Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber entgegennehmen.

Elisabeth Waldeck erarbeitete zusammen mit dem Ausschuss zur Belebung des Ortskerns eine aussagekräftige Bewerbung über Tradition, Regionalität und Genuss in Etzenricht. In unserem schönen Ort sind vor allem die Produkte zu betonen, die direkt vom Erzeuger gekauft werden können: Honig, Fisch, Gemüse und Geflügel. Honig und Fisch haben eine sehr lange Tradition. So wurde schon im 14. Jhd. die Steuerabgabe zu großen Teilen mit Honig bezahlt und daraus dann in Nürnberg Lebkuchen hergestellt. Damals war in Etzenricht hauptsächlich Flussfischerei vorherrschend. Zu heutigen Zeiten kümmern sich ein rühriger Imkerverein und ein weithin bekannter Fischereiverein um die Erhaltung der traditionsreichen Erzeugnisse.

Was es sonst noch alles in Etzenricht direkt beim Erzeuger zu kaufen gibt, erfahren Sie im nebenstehenden Infofaltblatt.